Sign In
Ihre Gesundheit & unsere Produkte
Skip Navigation LinksSanten > Germany > Ihre Gesundheit & unsere Produkte > Infektionen der Augenoberfläche

Infektionen der Augenoberfläche

Wenn Ihre Augen rot sind, stechen, jucken, brennen, Sie Ausfluss haben oder ein Fremdkörpergefühl verspüren, könnte es sein, dass Sie eine Augeninfektion haben.

Was ist…

Eine Augeninfektion ist eine Augenerkrankung, die durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht werden kann. Der folgende Text befasst sich mit der infektiösen Variante der Bindehautentzündung (auch Konjunktivitis genannt).

Die Konjunktivitis ist eine Entzündung der Bindehaut (ein dünnes, transparentes Gewebe, das den weißen Teil des Auges und die Innenseite der Augenlider überzieht). Sie wird häufig durch eine Infektion mit Bakterien oder Viren, eine allergische Reaktion oder manchmal auch durch einen Fremdkörper im Auge ausgelöst. Im Regelfall sind beide Augen zur gleichen Zeit von dieser  Entzündung betroffen, sie kann aber auch nur an einem Auge auftreten.

 

Anti_infective.jpg

Ursachen

Die infektiöse Bindehautentzündung kann durch Bakterien wie Staphylokokken, Streptokokken und Pneumokokken und, insbesondere bei Kindern, durch Bakterien der Gattung Haemophilus verursacht werden. Auch Viren sind typische Auslöser für die infektiöse Bindehautentzündung.

Diagnose

Bitte suchen Sie Ihren Augenarzt zur weiteren Behandlung auf. Eine (infektiöse) Bindehautentzündung kann anhand spezifischer Symptome und entsprechendem Erscheinungsbild diagnostiziert werden. Die Augenuntersuchung mit einer Spaltlampe kann eine gerötete Bindehaut zeigen (das Weiße des Auges ist blutunterlaufen, mehr am Rand als in der Mitte), häufig ist zudem eiterartiger, weißer oder gelber Ausfluss vorhanden. Übrigens: Eine Spaltlampe ist ein Instrument, das die Betrachtung des Auges mittels hoher Vergrößerung erlaubt. Falls Ihr Augenleiden länger anhält, können Abstriche des keimbelasteten Sekrets analysiert werden, um den infektiösen Organismus zu identifizieren. Eine allergische Bindehautentzündung (siehe “Allergie”) kann leicht mit der infektiösen Variante verwechselt werden. Bei der allergischen Bindehautentzündung tritt weniger Ausfluss auf (der Ausfluss ist typischerweise klar) und die Symptome halten deutlich länger an.

Behandlung

Eine Augenentzündung, die von Bakterien verursacht wurde, wird in der Regel mit (topischen, d.h. lokal angewendeten) Antibiotika behandelt. Dafür werden antibiotische Augentropfen oder -salben für einige Tage  verwendet. Wenn die Entzündung innerhalb dieses Zeitraums nicht abklingt, sollten Sie erneut Ihren Augenarzt aufsuchen.

Eine erregerbedingte Bindehautentzündung ist äußerst ansteckend ist. Deshalb sollten Sie im Verdachtsfall auf besondere Hygiene achten und entsprechenden Körperkontakt vermeiden.