Sign In
Medien & Investoren
Skip Navigation LinksSanten > Germany > Medien & Investoren > News > Santen gibt bekannt, den offiziellen Erwerb der Merck Ophthalmologie-Aktiva eingeleitet zu haben
Kontakt
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und Kommentare.

Santen gibt bekannt, den offiziellen Erwerb der Merck Ophthalmologie-Aktiva eingeleitet zu haben

5/13/2014

Osaka, Japan – 13. Mai 2014 – Das Unternehmen Santen Pharmaceutical Co., Ltd., (Osaka, Japan) (Santen) hat heute verkündet, dass es einen Vertrag mit Merck & Co., Inc., (Whitehouse Station, NJ, USA) (Merck) abgeschlossen hat, durch den Santen die Ophthalmologie-Produkte von Merck (COSOPT, COSOPT PF, TRUSOPT, TRUSOPT PF, TIMOPTIC, TIMOPTIC XE, SAFLUTAN UND TAPTIQOM) in Japan, Europa und Asien-Pazifik erwirbt („Vertrag“). Die jährlichen Umsätze mit diesen ophthalmologischen Produkten in diesen Regionen belaufen sich auf etwa 400 Millionen USD.

 

Entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen wird Santen vorab eine Zahlung in Höhe von ungefähr 600 Millionen USD sowie weitere Zahlungen zu festgelegten Zeitpunkten im Laufe des Verkaufsprozesses nach Bedarf leisten („Verkaufspreis“). Außerdem erhält Santen von Merck die Augenheilkunde-Produkte gemäß diesem Vertrag über einen Zeitraum von zwei bis fünf Jahren. Der Abschluss des Vertrages unterliegt bestimmten Bedingungen, unter anderem der kartellrechtlichen Freigabe in Japan und weiteren Bedingungen in Zusammenhang mit bestimmten Märkten und Regionen. Santen beabsichtigt, die Transaktion durch eine Kombination von Eigenkapital und Bankdarlehen zu finanzieren. Der Abschluss des Vertrages wird in wenigen Monaten erwartet.

 

„Santen ist stolz darauf, Mercks beeindruckendes Erbe in der Augenheilkunde zu übernehmen und fortzusetzen. Diese Transaktion stärkt Santens Portfolio an Glaukom-Produkten und erweitert Santens Präsenz in Japan, Asien und Europa signifikant. Außerdem ist sie ein wichtiger Schritt für das Erreichen der "Vision 2020", Santens langfristiger Unternehmensvision, "ein spezialisiertes Pharmaunternehmen mit globaler Präsenz" zu werden. Es freut uns, dass Santen durch den Abschluss dieses Vertrages seine Präsenz auf dem globalen Ophtalmologie-Markt erhöhen kann, was uns erlaubt, in noch größerem Ausmaß den medizinischen Bedürfnissen von Patienten gerecht zu werden, die an vielfältigen Augenkrankheiten leiden“, sagte Akira Kurokawa, Präsident und CEO von Santen Pharmaceutical Co., Ltd.

 

Es wird erwartet, dass Santens Einnahmen in Verbindung mit diesem Vertrag steigen und daher der EPS des Wirtschaftsjahres, das im März 2015 endet, steigt. Wir arbeiten derzeit an der Beurteilung der finanziellen Auswirkungen. Ausführlichere Informationen hinsichtlich unserer Umsatzprognose für das Wirtschaftsjahr 2014 und der finanziellen Auswirkungen dieses Vertrages auf Santens kurz- bis mittelfristige finanzielle Orientierung werden in der Folge präsentiert.

Über Santen

Das globale Unternehmen Santen, das 1890 gegründet wurde, hat seinen Hauptsitz im japanischen Osaka. Santen erforscht, entwickelt und vermarktet ophthalmologische Produkte für Ärzte auf der ganzen Welt. Santen liefert wertvolle ophthalmologische Produkte und nimmt sich dadurch der medizinischen Bedürfnisse von über 50 Ländern und Regionen weltweit an, die anderweitig unerfüllt blieben. Im Bereich der verschreibungspflichtigen ophthalmologischen Medikamente hält Santen den größten Anteil am japanischen Markt und ist eines der führenden Ophthalmologie-Unternehmen weltweit. Entsprechend seiner Philosophie widmet sich das Unternehmen Santen den Patienten und ihren Angehörigen und damit der Gesellschaft, indem es seine Bemühungen auf die Ophthalmologie und angrenzende Bereiche konzentriert.Tokio Börsen-Code: 4536. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.santen.com

Forward-looking-Statements von Santen

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten sogenannte "Forward-looking Statements". Die Realisierungen dieser Prognosen unterliegen Risiken und Unsicherheiten verschiedenen Ursprungs. Beachten Sie daher bitte, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich signifikant von den Prognosen unterscheiden können. Die Geschäftsergebnisse und finanziellen Gegebenheiten unterliegen den Auswirkungen von Veränderungen in den Regulierungen durch die Regierungen Japans und anderer Länder hinsichtlich der Krankenversicherung, der Preisgestaltung von Medikamenten und anderen Systemen, sowie den Fluktuationen von Marktvariablen wie Zinsen und Wechselkursen.

Diese Pressemitteilung ist eine direkte Übersetzung des Originaldokuments, das am 13. Mai zu Ihrer Orientierung erstellt wurde. Das Originaldokument ist in englischer Sprache verfasst. Im Fall einer Diskrepanz zwischen der englischen und den übersetzten Versionen gilt die englische Version. Unter http://www.santen.com/en/ finden Sie das Originaldokument auf Englisch.

Kontakte

Media Relations

Nicolas Merigeau / Emmanuel Huynh

NewCap.

nmerigeau[at]newcap.fr

Tel: +33-1-4471-9498

 

Santen Pharmaceutical

Geneviève Garrigos

Corporate Communication Director - Santen Europe

Tel: +33-6-6554-6019